Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Der Termin im Detail

19:00 - 19:00 Uhr

Klimawoche Recklinghausen - vorbeikommen, mitdiskutieren, weitersagen

KLIMAWANDEL

Guten Tag,

unsere Klimawochen sind ab Montag in der sechsten Ruhrgebietsstadt zu Gast. Ganz herzlich möchte ich Sie im Namen der CORRECTIV Klimaredaktion (https://correctiv.org/correctiv-klima/) zu unserer Klimawoche am 17., 18. und 20. Februar 2020 in der Buchhandlung Musial (https://www.buchhandlung-recklinghausen.de/) an der Heilige-Geist-Straße 3 in 45657 Recklinghausen einladen.

An drei Abenden sprechen wir über verschiedene Aspekte der Klimakrise: Wie spüren wir sie hier bei uns im Ruhrgebiet? Welche konkreten Auswirkungen hat der Klimawandel in Recklinghausen? Was können der und die Einzelne tun? Welche Verantwortung trägt die Kommune? Und was müssen wir gemeinsam angehen, um der Herausforderung Klimakrise zu begegnen. Dabei werde wir auch die Ergebnisse des Recklinghäuser Klimagipfels: “Klima? Nicht reden - machen!” diskutieren.

Die Klimawoche in Recklinghausen ist nach Dortmund, Bochum, Essen, Gelsenkirchen und Bottrop die sechste von insgesamt acht Stationen, die wir noch bis Ende März in verschiedenen Städten des Ruhrgebietes machen. Eingeladen sind Expertinnen, Wissenschaftler, Bürgerinnen und städtische Vertreter sowie alle, die Lust und Zeit haben, mitzudisskutieren und sich einzubringen.

Hier bekommen Sie einen Eindruck unserer letzten Klimawochen in Bottrop und in Gelsenkirchen  – der Debatten, des Austausches und Vernetzens, die während der Abende stattgefunden haben.

In Recklinghausen haben wir zu Gast: Dirk Middelmann, Förster vor Ort in Recklinghausen, Norbert Blumenroth, Leiter der Natur- und Umweltschutzakademie NRW, Lara Wahrmann, Klimaschutzmanagerin der Stadt, Hermann Böckmann, Leiter der Stabsstelle Kommunikation & Medien sowie Vertreter*innen der Fridays-Bewegung in Recklinghausen.

Beginn ist Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils um 19 Uhr – Dauer etwa eineinhalb Stunden. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Sie können sich über Eventbrite für die Teilnahme an den Abenden anmelden. Dort finden Sie auch alle Details zu den Abenden, welche Schwerpunkte wir setzen, worüber wir reden werden und welche Gäste wann geladen sind. Wir freuen uns außerdem, wenn Sie unsere Einladung an interessierte Kolleginnen und Kollegen, Freunde und Bekannte weiterleiten sowie öffentlich auf unsere Klimawoche hinweisen.

* Montag, 17. Februar 2020 - Klimakrise Lokal

* Dienstag, 18. Febraur 2020 - Die größten Klimalügen

* Donnerstag, 20. Februar 2020 - Aktivismus trifft Realpolitik

Eine Grundlage für unsere Klimadialoge in den Kommunen bildet dabei eine Auswertung der Treibhausgas-Bilanzen von den acht Ruhrgebietsstädten, in denen wir bis Frühjahr 2020 vor Ort sein werden. Wir haben uns angeschaut, in welchen Bereichen die Städte und Kommunen seit 1990 bereits Emissionen einsparen konnten und wo noch dringend Handlungsbedarf besteht. Die Ergebnisse unserer Recherchen (https://correctiv.org/ruhr/2019/10/11/die-co2-wende-vor-der-haustuer) sind ernüchternd; vor allem im Verkehrssektor ist noch viel zu tun.

--
(CORRECTIV)

Deswegen haben wir die Bürgerrecherche “Wo stehst Du?” (https://correctiv.org/correctiv-klima/wo-stehst-du/) zur Frage der Mobilität im Ruhrgebiet gestartet, die wir unter anderem am dritten Abend unserer Klimawoche vorstellen werden.

https://www.youtube.com/watch?v=BOgWOUeLtrA

HIer finden Sie die Video-Dokumentationen unserer Klimawochen in Dortmund (https://www.youtube.com/watch?v=Fz_YNKT1ov8) , Bochum (https://www.youtube.com/watch?v=Xp86JeqCHGQ&t=5s) und Essen (https://www.youtube.com/watch?v=BOgWOUeLtrA&t=4s) .

Teilen Sie gerne unsere Veranstaltung und machen auf sie aufmerksam. Wir wären Ihnen sehr dankbar dafür! Hier (https://gallery.mailchimp.com/74b23e1b0af8c36eb217e01c1/files/a81e58bc-ef1f-4891-ba2c-8f4c35f3c634/Plakat_Buchladen_A3_recklinghausen.01.pdf) finden Sie auch eine PDF mit dem Ankündigungsplakat zu unserer Klimawoche in Recklinghausen – einfach zum Ausdrucken.

Bei Fragen erreichen Sie mich per Mail (mailto:bastian.schlange@correctiv.org) oder telefonisch unter 0201-36578747.

Besten Gruß,

Bastian Schlange
Redaktionsleiter Ruhr
Leiter CORRECTIV Klimaredaktion
correctiv.org (https://correctiv.org/)

P.S.: Ihre Meinung zu diesem Newsletter ist uns wichtig! Für Hinweise, Lob und Kritik schreiben Sie direkt unserem Autor Bastian Schlange (mailto:bastian.schlange@correctiv.org) .
Jeden Samstag versenden die CORRECTIV-Redakteure Frederik Richter und Justus von Daniels die besten investigativen Geschichten der vergangenen Woche. Außerdem erhältst Du alle aktuellen Veranstaltungen und Termine rund um CORRECTIV. Interessiert? Dann hier abonnieren. (https://correctiv.org/newsletter/?utm_source=newsletter&utm_medium=email)

** Guter Journalismus ist aufwendig und teuer.
Sie können helfen, ihn zu ermöglichen.
------------------------------------------------------------

CORRECTIV ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Wir recherchieren langfristig zu Missständen in der Gesellschaft, initiieren Bildungsprogramme und fördern Medienkompetenz. Wir finanzieren uns vor allem aus Spenden und Zuwendungen von Bürgern und Stiftungen. Helfen Sie mit, unabhängigen und werbefreien Non-Profit-Journalismus zu ermöglichen!

In meinen Kalender eintragen

Kreisvorstandssitzung

Die nächste Kreisvorstandssitzung findet am 03.03.2020 um 19.00 Uhr im Kreisbüro statt.